Schlagwörter

, , ,

Unsere Zweitliga-Volleyballer vom PSV Neustrelitz haben das heutige Verbandspokal-Turnier in Warnemünde nur als Zweite beenden können. Im entscheidenden Spiel unterlagen sie dem Ligakonkurrenten, der ersten Mannschaft des Gastgebers, im Tiebreak mit 13:15. Zuvor waren die Begegnungen gegen Warnemünde II, Schwerin und Greifswald von den Neustrelitzern klar mit 2:0 gewonnen worden.

Damit richten die Warnemünder den Regionalpokal aus, den der PSV gern nach Neustrelitz geholt hätte. Auf jeden Fall sind die Neustrelitzer mit von der Partie. „Für die Niederlage heute wollen wir uns bei den Warnemündern revanchieren“, sagte mir PSV-Vorstandsmitglied Max Odebrecht.