Schlagwörter

, , ,

Am 17. September gegen 19.30 Uhr wurde den Beamten der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren ein herrenloses Motorboot auf der Binnenmüritz im Uferbereich unweit der gesperrten Wasserfläche NSG „Großer Schwerin“ gemeldet. Durch den Hinweisgeber konnte das Boot zum Seglerhafen Röbel an Land geschleppt werden.

Die Beamten der Wasserschutzpolizeiinspektion konnten feststellen, dass der 80PS-Außenbordmotor der Marke Mercury, Anzeigenelemente aus dem Armaturenbrett, der Buganker, das Radio und die Boxen – eigentliche alle elektronischen Geräte entwendet wurden. Der Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Zum Zeitpunkt des Diebstahls lag das Motorboot in der Marina Röbel in der Seebadstraße.

Das Boot wurde zur Spuren- und Eigentumssicherung sichergestellt. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren vor Ort und haben Spuren gesichert. Es werden Zeugen gesucht. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl des 80PS-Außenbordmotors sowie sämtlicher Elektronikelemente oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Röbel unter 039931-848 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.