Schlagwörter

, , , , ,

Die 2020 gegründete Kleine Helfer gGmbH mit Sitz in Fürstenberg als Träger der ambulanten Eingliederungshilfe ist verstärkt in der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs. „Inzwischen sind wir mit 20 Einzelfallhelfer und Integrationshilfen in Kitas und Schulen präsent und begleiten Kinder mit Handicap“, so Geschäftsführer Tom Boshold. „Auch wenn wir unseren Sitz in Fürstenberg haben, so schlägt unser Herz für die Seenplatte.“ Sein Unternehmen fühle sich in seiner Arbeit bestärkt, da der Zulauf an Anfragen von Eltern, Einrichtungen und des Sozialamtes ungebrochen sei. Im Gegenteil: Der Bedarf wird laut Aussage des Chefs immer größer.

Mit den psychischen Auswirkungen der Pandemie auf Kinder eröffnet sich für die Fürstenberger ein weiteres Betätigungsfeld. Diesbezüglich laufen nach Aussage des Geschäftsführers Gespräche mit der Kreisverwaltung der Seenplatte. „Wir beobachten seit einiger Zeit, dass die Pandemie erheblich zu sozialem Missverhalten geführt hat. Hier muss die Gesellschaft nun zusammenarbeiten und für Kinder proaktiv handeln“, betont Boshold.

Unabhängig davon, erfüllen die Fürstenberger mittels Spenden Herzenswünsche für Kinder mit Handicap. Inzwischen haben sie einige Projekte realisiert, und viele Unternehmen in Neustrelitz und Neubrandenburg haben die Spendendosen der Kleinen Helfer in den Läden.

https://www.kleinehelfer-fuerstenberg.de/