Schlagwörter

, , ,

Zur Sommersonnenwende soll Neustrelitz wieder singen und klingen. Am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, wird überall auf der Welt der Sommer mit Musik begrüßt. In Deutschland machen über 80 Städte mit und zum zweiten Mal auch die Residenzstadt in der Mecklenburgischen Seenplatte.

Die Idee des open-air-Musikfestes stammt aus Paris, trägt deshalb den französischen Namen „Fête de la Musique“, verbreitete sich über alle Kontinente und verbindet durch das gemeinsame Musizieren alle Völker zu einer Menschheitsfamilie.

Die Residenzstadt Neustrelitz und das Organisationsteam laden herzlich ein, an diesem besonderen Musikfest teilzunehmen. In der Zeit von 16 bis 22 Uhr kann überall auf öffentlichen Plätzen gesungen und Musik gemacht werden. Ob Eltern mit ihren Kindern im Schlossgarten drei Lieder singen oder der Schulchor, der Trommelkurs oder die Instrumentalgruppe, Schulklassen oder Vereine ein kleines Programm vorführen möchten, ist ganz egal. Es geht ums Dabeisein, um Freude an der Musik und um gegenseitige Wertschätzung. Gesucht werden neben Mitwirkenden auch noch Helferinnen und Helfer für Organisation, Standortbetreuung und Koordination.

Alle wichtigen Infos sind auf der Webseite www.fete-neustrelitz.de zu finden. Das Org-Team freut sich auf Ideen und Musik. (kontakt@fete-neustrelitz.de)