Schlagwörter

, ,

Friedensgebete werden am morgigen Sonntag, 27. Februar, um 10.30 Uhr, im Neustrelitzer Borwinheim, und am kommenden Montag, 28. Februar, um 19 Uhr, in der Stadtkirche in Neustrelitz stattfinden. „Es ist Krieg. Russland hat die Ukraine angegriffen. Bomben fallen. Menschen sterben. Wir sind fassungslos. Worte fehlen. Unsere Kraft ist zu klein. Wir fühlen uns hilflos“, schreibt mir Pastor Christoph Feldkamp.

„Darum versammeln wir uns zum Friedensgebet“, so der Geistliche. „Gemeinsam bringen wir vor Gott, was uns Angst macht, und bitten um Frieden, der höher ist als alle Vernunft.“