Schlagwörter

, ,

Ist der cool! Nils Röth hat der TSG Neustrelitz heute den Sieg beschert.

Nur ein Woche hat die TSG Neustrelitz gebraucht, um sich in der Oberliga-Nord eindrucksvoll zurückzumelden. Nach der enttäuschenden Heimpleite gegen die Mecklenburger aus Schwerin (Strelitzius berichtete) hat sie heute Nachmittag dem Spitzenreiter der Fußball-Oberliga Nord, dem Charlottenburger FC Hertha, mit einem 1:0 (0:0) drei Punkte abgerungen.

Und das in einer geschlossenen Mannschaftsleistung, die den Berlinern nicht mal eine Chance bot. Allerdings war es bei den Neustrelitzern wieder zum Auswachsen. Nach vier, fünf „Riesen“ der Residenzstadtkicker erst in der 84. Minute machte Nils Röth nach Ecke per Kopfball uns alle glücklich. Nils untermauert damit auch seine Position als Torschützenkönig der TSG mit unterdessen fünf Buden. Der Junge entwickelt sich in Diensten der Neustrelitzer sensationell, aggressiv und für den Gegner eklig! TSG-Sprecher Stephan Neubauer war in Berlin dabei und hat mir unten stehendes Video vom Siegtreffer geschickt.

TSG-Coach Maximilian Dentz konnte diesmal annähernd auf die volle Kapelle zurückgreifen, von der oft zitierten personellen „Wettbewerbsverzerrung“ bei den Neustrelitzern so ziemlich keine Spur mehr. „Wir konnten uns endlich wieder so erfolgreich präsentieren wie vor der Spielpause“, so ein enorm entspannter Trainer im Gespräch mit Strelitzius. „Mit einem Punkt heute wären wir nicht zufrieden gewesen, wir haben uns den Dreier redlich verdient. Das hat richtig Spaß gemacht. Natürlich müssen wir unsere heutige Leistung am kommenden Wochenende vergolden“, bekräftigte mein Blogpartner.

Dann geht es zu Hause in der Residenzstadt für den Tabellenneunten mit jeder Menge Ambitionen nach oben gegen Kellerkind Brandenburger SC. Für mich ein versöhnlicher Abschluss des Wochenendes. Man leidet ja mit seinen Mannschaften mit, und nach dem enttäuschenden 0:3 gestern unserer PSV-Volleyballer war der heutige Erfolg unserer Fußballer schon Balsam auf die wunde Sportler-Seele.