Schlagwörter

, ,

Hinweise von Jugendlichen haben mit dazu geführt, dass die Polizei einen 21-Jährigen in der Max-Adrion-Straße in Neubrandenburg stellen konnte. Er hatte zuvor einem Paketzusteller eine an ihn adressierte Sendung entrissen, die per Nachnahme in Höhe von 328 Euro zu bezahlen war. Darin befand sich ein Handy.

Der Zusteller konnte den Räuber gut beschreiben, die jungen Leute konnten nicht nur die Fluchtrichtung angeben, sondern beteiligten sich auch an der Verfolgung. Die Polizei bedankt sich dafür ausdrücklich. Nach Überprüfung seiner Personalien wurde der Täter aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.