Schlagwörter

, , , ,

Fotos: Circus Paul Busch

Der Circus Paul Busch hat Ende Februar in Stendal eine neue Tournee gestartet und kommt zu Ostern nach Neustrelitz auf den Rummelplatz. Paul Busch, der einzige Nachfahre der legendären Circus-Dynastie Busch, hat die künstlerische Leitung des Circus übernommen. Das Programm steht unter dem Motto „Arena der Attraktionen“.

Aus Italien: Jordano und Santiano im amerikanischen Todesrad.

Den Besucher erwarten Artisten, Tierdressuren und Clownerien auf höchstem Niveau, heißt es in einem Pressetext. „Erleben Sie Circus der Spitzenklasse in unserer zauberhaften Circus-Arena. Wir präsentieren ein prall gefülltes Programm voller Kontraste, magischer Momente und grenzenloser Fantasie: bezaubernde Eleganz und waghalsige Akrobatik, überraschende Tierdressuren und urkomische Clowns. Circus Paul Busch steht für Circus vom Feinsten. Unsere moderne Show ist ein fantastisches Gesamtkunstwerk für alle Sinne.“

Vorstellungen gibt es am Gründonnerstag um 16 Uhr, am Sonnabend um 16 Uhr und um 19.30 Uhr, am Ostersonntag um 16 Uhr und am Ostermontag um 14 Uhr. Donnerstag und Montag sind Familientage, Erwachsene zahlen Kinderpreise. Am Sonnabend um 16 Uhr haben Muttis freien Eintritt.
Vorverkauf ab Donnerstag täglich von 10 bis 12 Uhr an den Circuskassen.

Die anmutige Ariane hoch oben in der Zirkuskuppel.