Schlagwörter

, , ,

Die Luisen-Gedenkstätte im Schloss Hohenzieritz lädt am kommenden Sonntag, den 14. April, zu einer öffentlichen Veranstaltung ein. Um 14 Uhr gibt es eine fachkundige Führung durch die zeitgemäße Ausstellung, die vom Leben Luises und der kulthaften Verehrung nach ihrem Tod erzählt. Der Luisen-Mythos wird außerdem Gegenstand der Führung sein, wobei der Frage auf den Grund gegangen wird, warum Preußens Luise so außergewöhnlich bekannt wurde.

Zu entdecken ist außerdem einer der bedeutendsten und schönsten Landschaftsgärten Mecklenburg Vorpommerns. Die Gedenkstätte ist ab April wieder an den Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr geöffnet, ab Mai ist sie bis auf montags wieder täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Besuche außerhalb der Öffnungszeiten sind nach vorheriger Anmeldung möglich.

www.mv-schloesser.de/hohenzieritz