Schlagwörter

, , ,

Im Kino Wesenberg findet am Dienstag ein Bürgerforum statt.

Zu den geplanten Kur- und Fremdenverkehrsabgaben in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte (Strelitzius berichtete mehrfach) findet am kommenden Dienstag, den 5. Februar, im Kino Wesenberg in der Bahnhofstraße ein Bürgerforum statt. Eingeladen dazu haben die Linken, deren Landtagsabgeordneter Torsten Koplin auch die Diskussion leiten wird.

Außerdem wird der Bürgermeister von Plau am See, Norbert Reier, bei der Veranstaltung auftreten. Reier ist als Experte bereits im Kurabgabe-Beirat der Kleinseenplatte gehört worden und hat sich dort nach Auskunft von Enrico Hackbarth, Chef der Touristik GmbH der Kleinseenplatte, einen guten Namen gemacht. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Satzungsentwürfe zu den viel diskutierten Abgaben liegen bereits seit gut einem Jahr vor und sind auch überall im Amtsbereich öffentlich vorgestellt worden. Sie müssen nun durch entsprechende Kalkulationen für die Kommunen ergänzt werden, sämtlich staatlich anerkannte Erholungsorte. Wustrow hat zumindest bereits eine Kurabgabe beschlossen. Die ist im Gegensatz zur Fremdenverkehrsabgabe, die von den direkt und indirekt vom Tourismus profitierenden Anbietern und Betrieben zu entrichten ist, von den Gästen zu bezahlen. Die Satzungsentwürfe sind auf der Seite des Amtes Kleinseenplatte nachzulesen.

www.amt-mecklenburgische-kleinseenplatte.de