Schlagwörter

, , , ,

Im vergangenen Jahr war der Drache dem außergewöhnlichen Spielplatz hinzugesellt worden. Foto: Stadt Neubrandenburg

Eine der bekanntesten Nachwuchs-Tummelflächen der Region ist der Spielplatz „Am Stier“ im Neubrandenburger Kulturpark. Nachdem sich im Dezember hier ein Drache zu Elefant und Stier gesellt hatte (Strelitzius berichtete), komplettiert nun eine Giraffe wieder das Ensemble. Am Donnerstag dieser Woche wird der Spielplatz eingeweiht.

Der Platz war 1992 rekonstruiert worden. Mit den Jahren mussten aufgrund von Verschleiß und Fäulnisprozessen im Holz einige Spielanlagen zurückgebaut werden, wie die Stadtverwaltung berichtet. 2017 war die Finanzierung für die Neugestaltung des beliebten Spielplatzes gesichert. Den vom städtischen Eigenbetrieb ausgelobten Ideenwettbewerb gewann Jana Wolf aus Klein Luckow, die mit dem Bau  beauftragt wurde.

Nachdem die Drachenspielskulptur mit Kletterstrecke und Hängematten im Herbst 2017 fertiggestellt wurden und danach die Sanierung des Betonstiers des Künstlers Franz Ulrich Poppe durch Jana Wolf erfolgte, wurde nun die ebenfalls von Franz Ulrich Poppe im Jahr 1970 geschaffene Mosaik-Giraffe saniert. Rund 77 000 Euro wurden insgesamt für den Spielplatz „Am Stier“ investiert.