Schlagwörter

, , , , , , ,

Wer die aktuelle Dauerausstellung „KonsumKompass“ sehen will, hier Leea-Geschäftsleiter Falk Roloff-Ahrend mit FÖJlern, hat dazu noch einschließlich des kommenden Wochenendes Gelegenheit. Nächste Woche wird umgebaut.

Mit der brandaktuellen Wechselausstellung „ÜberLebensmittel“ wartet das Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz ab dem 7. September auf. Einmal mehr bewährt sich die enge Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die die hochkarätige Schau konzipiert hat. Sie widmet sich dem akuten Menschheitsproblem, dass immer mehr Bewohner unseres Planeten täglich satt werden möchten. Zudem ziehen auch immer mehr Menschen in die Städte und verändern damit ihre Lebens- und Essgewohnheiten. Wir brauchen nicht nur immer mehr Lebensmittel für alle, sondern wir haben auch immer größere Ansprüche. Doch reichen die Flächen unserer Erde aus, um alle Menschen zu versorgen und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen zu schonen?

„ÜberLebensmittel“ zeigt in acht Bereichen mit insgesamt 16 Mitmachstationen Lösungsansätze für eine nachhaltige Landwirtschaft und eine gesicherte, ausgewogene Ernährung. Schüler und interessierte Erwachsene gleichermaßen gehen auf eine Reise durch die Nahrungsmittelproduktion. Dabei wird mancher Blick hinter die Kulissen gewährt, etwa in deutsche Hühnerställe oder in unsere Mülltonnen. Auch ist zu erfahren, mit welchen Kriterien nachhaltiges Handeln in der Landwirtschaft bewertet werden kann. Neue Geschmackswelten können entdeckt und die spannende Frage beantwortet werden, welcher Ernährungstyp man ist. Am Ende der Ausstellung gibt es Empfehlungen für den täglichen Einkauf.

Die neue Ausstellung wird bis zum 31. März 2019 im Leea zu sehen sein. Das Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V in Neustrelitz ist innerhalb der Ferienzeit in M-V täglich von 10 bis 17 Uhr und ansonsten von Mittwoch bis Sonntag in der Zeit von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

www.leea-mv.de