Schlagwörter

, ,

Beispielfoto der Bundespolizei: als Taschenlampe getarnter Elektroschocker.

Eine unverhoffte Entdeckung haben Polizisten am Sonnabend in Rechlin gemacht. Bei einer Verkehrskontrolle gegen 5.10 Uhr überprüften sie die Fahrtauglichkeit einer 51-Jährigen. Dabei bemerkte der sichernde Beamte, dass der 55-jährige Beifahrer scheinbar eine Taschenlampe in Händen hielt. Bei näherer Betrachtung stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei dem Gerät um einen verbotenen, als Taschenlampe getarnten  Elektroschocker handelte.

Das Gerät wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den 55-jährigen Mann eingeleitet. Die Kripo in Röbel ermittelt.