Schlagwörter

, ,

Und ewig grüßt der Neubrandenburger Ring: Am morgigen Donnerstag, den 14. Juni, werden auf dem Ringabschnitt vom Busbahnhof bis zum Knotenpunkt Rostocker Straße Markierungsarbeiten ausgeführt. Das teilt das Straßenbauamt Neustrelitz mit. Dabei werde es insbesondere im Ausfahrtsbereich vom Ring in die Rostocker Straße zu Verkehrsbehinderungen kommen, da im Zuge der Markierungsarbeiten jeweils eine Rechtsabbiegespur gesperrt werden muss.

Des Weiteren werden auch Markierungsarbeiten im Bereich der Anbindung Fritz-Reuter-Straße ausgeführt. Auch hier kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die Markierungsarbeiten sind notwendig, da dieser Bauabschnitt nach Fertigstellung der Fahrbahnflächen, kurz vor Weihnachten 2017, jahreszeitlich bedingt nur mit einer sogenannten Verkehrsfreigabemarkierung versehen wurde. Jetzt wird die endgültige Fahrbahnmarkierung aufgebracht.