Schlagwörter

, , , , ,

Uta Gebert hat eine wunderbare Einkehradresse geschaffen.

Plau am See gehört für uns zu den schönsten Städten der Region. In nur 45 Autominuten sind wir von Wesenberg aus da, und so muss es wenigstens einmal im Jahr sein, dass wir durch das historische Zentrum und auf der Müritz-Elde-Promenade flanieren. Sofort stellt sich Urlaubsgefühl ein. Diesmal sorgte KunstOffen, in Plau am See gleich mit mehreren Adressen erfreulich präsent, für zusätzliche Anziehungskraft. Am Ende ist es aber vor allem eine gastronomische Adresse, die mich für meine Leser an die Tastatur treibt. Das „Plauder-Käseeck“ von Uta Gebert in der Wallstraße 2 hat es uns schwer angetan.

Wir müssen schon ein halbes Dutzend Mal an dem mit zwei malerischen Fachwerkhäusern und dem dazugehörigen Innenhof gesegneten Grundstück unweit des Hafens vorbeigelaufen sein. Die Eigentümerin hat uns erzählt, dass sie sich einen Zugang von der Großen Burgstraße erst erkämpfen musste und nun natürlich besser wahrgenommen wird. Seit neun Jahren baut Uta Gebert an ihrem denkmalgeschützten Anwesen am Eingang zur Altstadt.“Alles, was ich in der Saison erwirtschafte, wird im Winter in eine weitere große Sanierungsaktion gesteckt“, so die ebenso freundliche wie kommunikative Hausherrin.

Dabei hat sie schon enorm viel erreicht. Nach der unglaublich reichhaltigen Käse- und Schinkentheke sowie dem Weinzimmer folgt ein urgemütliches Gaststübchen dem anderen, bis der Besucher an einem Tresen vorbei auf dem Hof steht und endgültig in Ahs und Ohs ausbricht. Unter Clematis und Ginster, Flieder und Magnolie, alles gerade in Blüte, winken lauschige Plätzchen zum Verweilen bei Cidre und Weißbier, ausgesuchten Weinen und Maibowle. Dazu schnabuliert der Gast den „Kleinen Käsekult“ oder den „Großen Käsekult“ mit jeweils mannigfaltigem Brotkorb, den Antipastiteller, der unter anderem durch Trüffelkochschinken besticht, gegrillte Wildschweinmettwurst auf Sauerteigbrot oder einen schlichten Handkäse.

Wir sind uns sicher, beim nächsten Mal statt des kleinen den großen Käsekult zu betreiben, und haben sehr wohl zur Kenntnis genommen, dass auch Ferienwohnungen in den beiden Häusern zu haben sind. Die Quartiere haben wir nicht besichtigt, aber es verspricht schon einiges, wenn sie im Internet unter „Traumferienwohnungen“ angeboten werden.

www.plauder-kaeseeck.de 

Diese Diashow benötigt JavaScript.