Schlagwörter

, ,

Der PSV Neustrelitz Team Wesenberg, hier zuletzt in der Strelitzhalle, hat die erste Niederlage in der Drittligasaison kassiert.

Andrej Storozhenko wurde als effektivster Spieler des PSV ausgezeichnet.

Unsere Volleyballer des PSV Neustrelitz Team Wesenberg müssen in der 3. Liga Nord die erste Niederlage verbuchen, haben sich aber gut verkauft. Bei den KMTV Eagles aus Kiel hieß es am Ende der Partie 1:3 (17:25, 25:23, 19:25, 23:25) aus Sicht der Strelitzer. Damit wurden die Gastgeber, immerhin Vizemeister der vergangenen Saison, ihrer Favoritenrolle gegenüber dem Aufsteiger gerecht. Der PSV büßt damit die Tabellenführung ein und rangiert jetzt auf Rang 4, punktgleich mit den Gardelegenern (3.) und den Preußen aus Berlin (5.).

„Natürlich sind wir ein bisschen traurig, da war mehr drin“, sagte mir Coach Dirk Heß nach dem Spiel. „Im vierten Satz ist es uns einfach nicht gelungen, unsere Führung bis zum Schluss zu behaupten.“ Seine Jungs hätten streckenweise zu ungenau gespielt. Umgekehrt seien die Eagles erwartet stark gewesen. „Sehr schnell, haben sie immer wieder unseren Block auseinandergenommen.“

Als effektivster Spieler auf Seiten des PSV wurde vom gegnerischen Trainer Andrej Storozhenko benannt und ausgezeichnet. „Das geht so auch in Ordnung“, kommentierte Dirk Heß. Das Team wolle die Niederlage jetzt schnell abhaken und sich darauf vorbereiten, im Heimspiel am kommenden Sonnabend um 18.30 Uhr in der Strelitzhalle den Preußen die Punkte abzunehmen.