Schlagwörter

, , , , , ,

Erste Besucherin der Ausstellung von Gabriele Schulz (rechts) war Andrea Binkowski, die Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz ist. Foto: Carola Biermann

Ein Feuerwerk der Farben ist derzeit in der Galerie der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz zu sehen. Gezündet hat es Gabriele Schulz, die hier Landschaftsaquarelle und Acrylmalerei zeigt. Die Exposition umfasst zwölf Werke, die in den letzten Jahren entstanden sind.

Gabriele Schulz lebt und arbeitet in Neubrandenburg und Roga, wo sie auch ihr Atelier hat. Sie ist seit 1973 freischaffend tätig. Ausgangspunkt ihrer expressiven Bilder sind Landschaften, die sie intensiv erlebt. Motive findet sie vor der Haustür in Mecklenburg oder auf Reisen an das Mittelmeer. Ganz besonders inspirieren sie die farbigen Felsen der Algarve in Portugal, deren Umrisse mitunter an Tierskulpturen erinnern. Meist entstehen die Arbeiten dann später nach Skizzen, die sie vor Ort angefertigt hat. Oft gibt es von Bäumen oder Wasserlandschaften ganze Serien. „Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt, suche für innere Bilder einen äußeren Ausdruck und bringe beides zusammen“, so die Künstlerin.

In der Galerie der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse in Neustrelitz, in der Strelitzer Straße 27, kann man den Arbeiten von Gabriele Schulz noch bis zum 23. Januar 2023 begegnen.