Schlagwörter

, ,

Die meisten Menschen kennen die Augenerkrankung als Grünen Star. Das Glaukom – so der Fachbegriff – ist eine der häufigsten
Erblindungsursachen. Der Bundesverband Glaukom-Selbsthilfe e.V.
veranstaltet den bundesweiten Glaukomtag in diesem Jahr in
Zusammenarbeit mit der Augenklinik des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums erstmals in Neubrandenburg. Am kommenden Sonnabend, 15. Oktober, sind Betroffene, Angehörige und Interessierte von 10 bis 16.30 Uhr in den Konferenzräumen des Klinikums (Haus S, Ebene 1) willkommen. Der Weg vom Haupteingang ist ausgeschildert, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ziel ist die Vernetzung von Betroffenen

Die Veranstalter erhoffen sich davon unter anderem einen Anschub für die Selbsthilfe. Denn bisher gibt es in ganz Mecklenburg-Vorpommern keine Glaukom-Selbsthilfegruppe. Ziel ist es, durch gemeinsame Vernetzung das individuelle Glaukom in den Griff zu bekommen.

Am Vormittag informieren renommierte Fachleute über die Erkrankung selbst, die richtige Ernährung bei Glaukom, aktuelle Forschung und moderne Möglichkeiten der operativen Drucksenkung sowie Laserverfahren. Workshops mit Ernährungsberatung, Tropfschulung und Entspannungsübungen
für die Augen sind am Nachmittag geplant.

Bitte die aktuellen, gesetzlich vorgeschriebenen coronabedingten Regeln für Krankenhäuser beachten. Es muss beim Betreten eine
FFP2-Maske getragen und der Nachweis über einen negativen
Corona-Schnelltest von einem berechtigten Leistungserbringer vorgelegt werden. Der Nachweis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Dafür kann unter anderem das externe Testzentrum neben dem Haupteingang genutzt werden.