Schlagwörter

, , ,

Nur drei magere Punkte aus fünf Ligaspielen sind nach Ansicht der TSG Neustrelitz nicht akzeptabel. Nach intensiver Auswertung des Werdegangs des Oberligateams wurde Trainer Jörg Buder zu Wochenbeginn mit sofortiger Wirkung von allen die erste Männermannschaft der Residenzstädter betreffenden Aufgaben entbunden.

Buder wird im Rahmen seiner vertraglichen Vereinbarungen von der TSG Neustrelitz die Möglichkeit bekommen, den Verein zukünftig im sportlichen Sektor und hier insbesondere im Jugendbereich zu unterstützen.

Die Neustrelitzer Verantwortlichen haben mit dieser Entscheidung auf die unbefriedigende sportliche Situation der Residenzstädter reagiert. Buder, der erst zur Jahresmitte das Traineramt von Erfolgscoach Maximilian Dentz übernommen hatte, konnte mit seiner Spielidee nicht die geforderten sportlichen Ziele generieren.

Bereits ab Donnerstag Nachfolger im Amt

Neue Hoffnung bezüglich dringend notwendiger sportlicher Erfolge legt die TSG Neustrelitz in die Arbeit des heute neu verpflichteten Trainers Thomas Franke. Der 34-Jährige ist praktisch Insider des Vereins. Von 2011 bis 2015 spielte er für die Neustrelitzer, war Teil der Aufstiegsmannschaft in die Regionalliga 2012 und wurde mit diesem Team Regionalligameister der Saison 2013/14.

Weitere Erfahrungen in leitender Funktion sammelte er als Koordinator des Jugendbereichs bei Tennis Borussia Berlin. Er erlangte zwischenzeitlich die Trainer-B-Lizenz und sammelte erste Erfahrungen als Coach an der Seitenlinie von Tasmania Berlin in der Regionalliga Nordost.

Auch familiäre Wurzeln im Umfeld der Residenzstadt hatten bei der Entscheidung von Thomas Franke, in Neustrelitz das Traineramt wahrzunehmen, sicher keinen unwesentlichen Anteil.