Schlagwörter

, , , , ,

Das Neustrelitzer Parkstadion ist zum siebenten Mal Austragungsort des Landespokalfinales im Fußball. Foto: LFV MV

Das Parkstadion Neustrelitz wird zum siebenten Mal Austragungsort für das Finale im Landespokalwettbewerb der Herren im Fußball sein. Das Endspiel im Lübzer Pils Cup wird am Sonnabend, den 21. Mai, stattfinden, teilt der Landesfußballverband mit. Die Anstoßzeit ist noch offen.

Wer die diesjährigen Endspielteilnehmer im Lübzer Pils Cup sein werden, entscheidet sich am Mittwoch, den 20. April. Die Partie zwischen dem SV Pastow und dem Greifswalder FC wird um 17.30 Uhr angepfiffen. Den zweiten Finalisten ermitteln der Malchower SV und die TSG Neustrelitz ab 19.30 Uhr. 

„Wir wissen um die guten Bedingungen im Parkstadion und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der TSG Neustrelitz. Von daher freuen wir uns auf ein tolles Finale vor hoffentlich großer Kulisse. Mit der zusätzlichen Livekonferenz im ARD-Fernsehen wird erneut ein würdiger Rahmen für ein solches Endspiel geschaffen“, sagt Cup-Staffelleiter Peter Dluzewski.

Der Sieger der Finalbegegnung qualifiziert sich für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals in der kommenden Saison, die vom 29. Juli bis 1. August ausgetragen wird. Der Amateurvertreter aus Mecklenburg-Vorpommern trifft dabei in jedem Fall auf einen Erst- oder Zweitligisten.