Schlagwörter

, ,

Der PSV Neustrelitz ist Drittligameister und hat, hier ein Bild aus der Strelitzhalle, allen Grund zum Jubel.

Mit einer souveränen Leistung und drei Punkten Vorsprung in der Tabelle vor dem VCO Berlin 2 haben unsere Jungs vom PSV Neustrelitz am Abend die Meisterschaft in der 3. Volleyball-Liga Nord perfekt gemacht. Beim Kieler TV 2 hieß es am Ende der Partie aus Sicht der Gäste 3:0 (25:19, 25:13, 25:16).

Lediglich im ersten Satz hatten die Neustrelitzer noch leichte Probleme, danach ließen sie den Ostseestädtern keine Chance mehr. „Immer, wenn es eng wurde, haben meine Spieler noch eine Schippe draufgelegt“, äußerte sich Coach Dirk Heß gegenüber Strelitzius höchst zufrieden mit seinem Team.

Carsten Hellwig versenkte den Ball zum 2:0-Satzstand und sicherte damit die Meisterschaft, den Matchball verwandelte Danny Metke, der für die heutige Begegnung aus der 2. Mannschaft des PSV ausgeholfen hatte. Mannschaftskapitän Sebastian Krause wurde als bester Spieler des PSV ausgezeichnet und ist damit in dieser Saison zugleich bester Spieler der 3. Liga Nord.

„Wir freuen uns riesig“, so Dirk Heß. „Keiner der Spieler war jemals Drittligameister. Diesen Erfolg haben wir alle gemeinsam erzielt.“ Nach dem Spiel war das Meisterteam noch beim Italiener essen, bevor es sich auf die Heimreise machte. Trotz der Meisterschaft hat der PSV Neustrelitz auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga verzichtet. Mehr dazu morgen hier im Blog, und herzlichen Glückwunsch an die Heß-Truppe von Strelitzius. Ich bin stolz auf euch!