Schlagwörter

, , ,

Landrat Heiko Kärger (links) und Kreistagspräsident Thomas Diener (rechts) würdigen die Rinderallianz Woldegk.

Dieter Gelzer (links) ist „Unternehmerpersönlichkeit des Jahres“.

Erstmals ist der Wirtschaftspreis des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte vergeben worden. Die Verleihung erfolgte beim Sommerfest des Landkreises am Freitagabend im Marstall von Schloss Basedow bei Malchin. Die Ehrung wurde in drei Kategorien vorgenommen.

Die Ehrung in der Kategorie „Unternehmen – Innovation und Entwicklung“ ging an die Rinderallianz GmbH in Woldegk. Diese überzeugte „mit der besonders konsequenten und nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens durch auch innovative Ansätze in der Landwirtschaft in herausfordernden Zeiten“. Der Wirtschaftspreis in der Kategorie „Attraktiver Arbeitgeber“ wurde der Stadtwerke Neubrandenburg GmbH verliehen. Hier wurde insbesondere „die herausragende Leistung des Unternehmens im Bereich der Ausbildung“ hervorgehoben, die von der Gewinnung der jungen Mitarbeiter über die gezielte Einbindung in das Unternehmen bis zur langfristigen Bindung reicht“. Als „Unternehmerpersönlichkeit des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte 2018″ wurde Dieter Gelzer (Cargill Deutschland GmbH) ausgezeichnet.

Darüber hinaus gab es einen Sonderpreis „Innovation und Entwicklung“, der an „wir-sind-mueritzer.de – Antje Rußbüldt-Gest“ ging. Die Kollegen wurden „für den erfolgreichen Aufbau eines Regionalportals geehrt, das es in Reichweite und Bekanntheit sieben Jahre nach Gründung durchaus mit etablierten Medienhäusern aufnehmen kann“, hieß es in der Begründung der Jury. Strelitzius gratuliert den Nachbarn herzlich.

Die Preisträger im Dorfwettbewerb, links neben der Mirowerin Jasmin Altmann als moderierende Königin Sophie Charlotte Prieperts Bürgermeister Manfred Giesenberg.

Weiterhin gewürdigt wurden die Preisträger am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ auf Kreisebene, den bekanntlich Priepert für sich entscheiden konnte (Strelitzius berichtete).

An dem Fest in Basedow nahmen auch die Landräte der Partnerkreise Bialogard (Polen), Tomasz Hynda, und Bistrţa-Năsăud (Rumänien), Emil Radu Moldovan, teil. Laila Salome Fischer und Ryszard Kalus vom Landestheater Neustrelitz sorgten für die musikalische Umrahmung.