Schlagwörter

, , ,

Begehrtes Diebesgut: Außenbordmotore.

Polizei Neubrandenburg und Wasserschutzpolizei Waren bieten in Neustrelitz und Wesenberg zwei Veranstaltungen im Rahmen der Bekämpfung der Bootskriminalität an. Am Freitag, den 7. September, um 18 Uhr, findet in der Neustrelitzer Gaststätte Helgoland eine Infoveranstaltung für interessierte Freizeitkapitäne statt. Hier geht es unter anderem um Möglichkeiten zur mechanischen und elektronischen Sicherung von Booten bzw. Bootsmotoren. Die Codierung von Motoren und maritimen Zubehör wird als eine ergänzende Maßnahme gegen die Entwendung erklärt und vorgeführt.

Am Donnerstag, den 13. September, hat dann jeder Bootseigner in der
Zeit von 10 bis 15 Uhr die Gelegenheit, seinen Außenborder in der
Wesenberger Marina codieren zu lassen. Hierfür sind lediglich der
Personalausweis sowie der Eigentumsnachweis für den Bootsmotor
mitzubringen.

Die Gravur mit der entsprechenden Verschlüsselung sorgt für
Abschreckung und eine erhöhte Hemmschwelle bei potenziellen Dieben,
da der Verkaufswert des Diebesguts erheblich sinkt. Codierungen können laut Polizei die Zahl der Diebstähle senken und die Aufklärungsquote erhöhen. Die Teilnahme an beiden Aktionen ist kostenfrei.

Das passt zu diesem Text: Eben hat mich die Nachricht erreicht, dass zum dritten Mal binnen kürzester Zeit in die Bootsschuppenanlage in Klein Quassow (Strelitzius berichtete) eingebrochen worden ist.