Schlagwörter

, ,

Robert Gerhardt und Tomasz Grzegorczyk (von links) legen großen Wert auf die unmittelbare Auswertung nach jedem Spiel. Noch ist das Oberliga-Team in der Aufbauphase.

Die Oberligisten der TSG Neustrelitz treffen in  der 2. Runde des Lübzer Landespokals am Sonnabend, den 8. September, um 14 Uhr, auswärts auf den Landesklassevertreter FSV Bentwisch. Den Termin hat mir Cotrainer Robert Gerhardt heute bestätigt. Die Gastgeber hatten sich zum Auftakt des Pokalkampfes souverän mit 6:0 gegen den Landesklasse-Vertreter Empor Grabow durchgesetzt.

Die Neustrelitzer waren bei den Kickers JuS in Stavenhagen mit 4:1 vom Platz gegangen (Strelitzius berichtete). Da erwartet sie jetzt mit den Randrostockern, vor drei Jahren noch in der Verbandsliga, möglicherweise ein ganz anderes Kaliber und es bedarf gegenüber der Erstrundenbegegnung dringend einer Leistungssteigerung der Elf von Tomasz Grzegorczyk.

Zuvor steht am kommenden Freitag um 19 Uhr im heimischen Parkstadion in Neustrelitz das MV-Derby in der Oberliga gegen den Malchower SV. Die Vorschau auf die prestigeträchtige Begegnung ist morgen hier im Blog zu lesen. Eben hat mir mein Blogpartner Klaus-Detlef Bachmann von TSG TV noch Spielszenen vom Punktspiel Anker Wismar gegen TSG Neustrelitz (1:1) am vergangenen Freitag hereingereicht. Ich hänge sie hier an: