Schlagwörter

, , , ,

Das Feuer am Montagvormittag im Keller eines Wohnblocks im Neustrelitzer Pablo-Neruda-Ring (Strelitzius berichtete) ist gelegt worden. Zu dieser Erkenntnis ist ein Brandursachenermittler gekommen, wie die Polizei mitteilt. Ein technischer Defekt könne ausgeschlossen werden. Die Staatsanwaltschaft hatte die Untersuchung angeordnet.

Bei dem Feuer wurden 17 Bewohner des betroffenen und der beiden anliegenden Hausaufgänge evakuiert und zwei Personen wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftungen in das Neustrelitzer Krankenhaus gebracht. Es ist ein Schaden von ca. 30.000 Euro entstanden. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, richten diese bitte an die Polizei in Neustrelitz unter Telefon 03981 258224.