Schlagwörter

,

Die Großherzogliche Familie hat am Sonnabendnachmittag im baden-württembergischen Inzigkofen bei einem Trauergottesdienst Abschied von Herzog Carl Gregor zu Mecklenburg genommen. Der Prinz von Mecklenburg-Strelitz, Fürst zu Wenden, Schwerin und Ratzeburg, Graf zu Schwerin, Herr der Lande Rostock und Stargard war am 23. Juli an seinem Wohnsitz, der Villa Silberburg in Hechingen, im 86. Lebensjahr verstorben (Strelitzius berichtete). Er war das letzte in Mecklenburg geborene Mitglied des ehemals regierenden Fürstenhauses.

Wie mir mein Korrespondent Dr. Rajko Lippert von der Trauerfeier berichtete, waren neben beinahe allen Mitgliedern der Großherzoglichen Familie auch der Fürst von Hohenzollern bei der Trauerfeier in der Kapelle des früheren Klosters Inzigkofen zugegen. Die Beisetzung soll zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis stattfinden.