Schlagwörter

, , , , ,

Reinhard Glende am Cembalo. Foto: privat

Die Reihe der Konzerte in der Wesenberger Marienkirche wird fortgesetzt Wie mir Pastor Iven Benck mitteilte, spielt Reinhard Glende aus Berlin am kommenden Dienstag, den 31. Juli, um 19.30 Uhr im Gotteshaus an der Hohen Straße alte Musik aus Mitteldeutschland für Orgel und Cembalo.

Reinhard Glende studierte Violoncello an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin. Daneben gilt seine Liebe seit langem den historischen Tasteninstrumenten. Er beschäftigt sich intensiv mit der historischen Aufführungspraxis, dem Spiel auf Cembalo und Orgel sowie der Theorie und Praxis des Basso-Continuospiels. Seit 1980 ist er Lehrer für Violoncello und Kammermusik in Berlin und zusätzlich Organist an der Christuskirche in Berlin-Kreuzberg. Er war Initiator und langjähriger künstlerischer Leiter der renommierten Sommerkonzert-Reihe im Kloster Jerichow.

In Wesenberg erklingen Werke von Bach, Pachelbel, Händel, Zachow, Scheidt, Schein und anderen Komponisten. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.