Schlagwörter

Der Deutsche Wetterdienst hat am Vormittag eine Unwettervorwarnung für die Mecklenburgische Seenplatte herausgegeben. Am heutigen Sonnabendabend zwischen 19 Uhr und Mitternacht ist das Potenzial für verbreiteter auftretende unwetterartige Gewitter erhöht. Dabei besteht die Gefahr von heftigem Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter innerhalb von einer Stunde, zudem kann es zu Sturmböen (Bft 9) oder schweren Sturmböen (Bft 10) kommen, vereinzelt sind auch Böen der Stärke 11 nicht ausgeschlossen.

Örtlich ist zusätzlich Hagelschlag (Korngröße um 3 cm) wahrscheinlich. Im Laufe der Nacht ziehen die Gewitter ostwärts ab.