Schlagwörter

, , ,

Amtswehrführerin Anke Krüger und Amtsjugenwartin Karina Zell haben sich zum Abschluss des „Berufsfeuerwehrwochendes“  der Kinder- und Jugendwehren der Kleinseenplatte (Strelitzius berichtete) stolz über den Nachwuchs aus Mirow, Wesenberg, Priepert und Qualzow/Blankenförde geäußert. Alle Mädchen und Jungen hätten als „Einsatzkräfte“ großartige Leistungen gezeigt.

Die „Einsatzstatistik“ des Wochenendes verzeichnete drei Tierrettungseinsätze, fünf Brände, zwei Wasserrettungseinsätze, eine Personenrettung und sieben technische Hilfeleistungen. Am Sonntag gab es ein großes Fotoshooting auf dem Wesenberger Marktplatz (siehe oben), bevor mit einem gemeinsamen Essen im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg das „Berufsfeuerwehrwochenende“ seinen krönenden Abschluss fand.