Schlagwörter

, , ,

Es gibt nichts Schlimmeres als Gewohnheiten. Sie bergen die Gefahr in sich, bei der Ausnahme von der Regel nicht dabei zu sein. Und was wäre schlimmer, als wenn der TSG-Fan am Ostersonntag um 13.30 Uhr im Neustrelitzer Parkstadion bei der Heimpartie der Regionalligisten gegen Wacker Nordhausen dabei sein will, und das Match schon Geschichte ist. Weil es ausnahmsweise bereits am Sonnabend steigt, wenn auch zur gleichen Anstoßzeit.

Also, liebe Fußballfreunde, bei der Osterplanung die Petersen-Elf nicht vergessen. Die haben einen schweren Gang vor sich. Nicht umsonst stehen die Gegner aus der Doppelkorn-Stadt auf Tabellenrang 3. Aber unsere Jungs sahen zuletzt trotz des 0:1 beim Spitzenreiter Zwickau immer besser aus, und mit der nötigen Unterstützung von den Rängen sollte ein Dreier drin sein.

Übrigens habe ich heute die Residenzstadt über Altstrelitz angefahren und mich an dem überdimensionalen Meister-Plakat der Graphischen Werkstatt für die TSG gefreut. Solche Tafeln hätten sich eigentlich an allen Stadteingängen gehört. Na ja, vielleicht beim nächsten Gewinn einer Meisterschaft…

Plakat