Schlagwörter

, , , , ,

Soeben erreicht mich über die Geschäftsstelle der TSG Neustrelitz, dass der deutsch-jüdische TUS Makkabi aufgrund der aktuellen Situation in Israel das morgige Spiel im Parkstadion in der Fußball-Oberliga Nord nicht antreten wird. Das Spiel wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Die aktuellen, grausamen Angriffshandlungen durch die palästinensischen Hamas-Terroristen lassen dem Verein keine andere Wahl, als den Sport für die nächste Zeit in den Hintergrund zu stellen. Die Wurzeln von Makkabi gehen auf den 1898 gegründeten Verein Bar Kochba Berlin zurück. Als erster jüdischer Verein Deutschlands verfügte Bar Kochba über einen selbstgeschaffenen Sportplatz.

Strelitzius ist in diesen für das israelische Volk schweren Stunden in Gedanken an der Seite der immer wieder Leidgeprüften. Schalom!