Schlagwörter

, ,

Die Senkung der EEG-Umlage bringt Entlastung auch für die Stromkunden der Neustrelitzer Stadtwerke. EEG steht für das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Bisher wurde damit die Förderung von regenerativen Energien finanziert. Um die Stromkunden von den zuletzt stark steigenden Energiekosten zu entlasten, hat die Bundesregierung den Wegfall dieser Umlage beschlossen. Zum 1. Juli können die Stadtwerke Neustrelitz als Grundversorger diese Entlastung in voller Höhe an ihre Kunden weitergeben.

Die EEG-Umlage wurde in Höhe von 3,72 Cent pro Kilowattstunde auf 0,00 Cent/kWh gesenkt. Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 2.000 kWh beträgt die jährliche Ersparnis 88,60 Euro. Eine vierköpfige Familie, mit einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh, wird durch die Absenkung beispielsweise um 221,50 Euro entlastet. An den
monatlichen Abschlagszahlungen ändert sich nichts. Der Wegfall der Umlage wird zum Jahresende verrechnet.

Die Stadtwerke Neustrelitz GmbH weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Preislage auf dem Energiemarkt in bisher ungekannter Höhe verbleibt und mögliche Preiserhöhungen in absehbarer Zeit nicht auszuschließen sind.