Schlagwörter

, , , ,

Während der letzten hundert Jahre sind beim Saatgut 94 Prozent der Arten für immer von der Erde verschwunden. Vom 23. bis 25. Juni wird im Kino in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz in der Filmreihe „Mensch! Natur!“ ein faktenreicher, höchst spannender Dokumentarfilm gezeigt, der eindringlich für die Erhaltung der Vielfalt in der Pflanzenwelt plädiert. Dabei kombiniert er eine Fülle an Informationen über die Industrialisierung der Landwirtschaft, Gen-Technik, Pflanzengifte und Patente auf Saatgut mit Porträts von Bauern, Öko-Aktivisten und Experten.

Die gelungene Montage vereint reale Bilder, Interviews, Animationen und Zeitlupen-/Zeitraffer-Aufnahmen zu einer farbenprächtig-opulenten Feier des floralen Lebens weltweit. Und am 23. und 24. Juni ab 18.30 Uhr wird Hobbygärtner Martin Herrmann vor dem Film selbstgebackene Brote aus alten Landsorten zum Verkosten anbieten, z. B. Norddeutschen Champagnerroggen, sibirischen Waldstaudenroggen und Pommerschen Dickkopf.