Schlagwörter

, , , ,

Die AfD-Fraktion MSE hat die unverzügliche Einberufung des Kreistags Mecklenburgische Seenplatte mit dem Beratungsgegenstand „Einrichtungsbezogene Impfplicht“ beantragt. Von der „Einrichtungsbezogene Impflicht“ seien viele Menschen im Landkreis persönlich durch die Androhung von Geldstrafen oder Arbeits- und Einkommensverboten betroffen. Durch die „Einrichtungsbezogene Impfpflicht“ seien ebenso die Versorgungssicherheit aller Einwohner, die Pflege sowie viele andere Branchen betroffen bzw. gefährdet.

Hier bestehe die Gefahr, dass sich die seit Jahren immer schlechter werdende Personalsituation in Gesundheits- und Pflegeberufen und dem Rettungswesen verstetigt“, so die Fraktion in ihrer Begründung. Der Kreistag solle den Landrat ermutigen, „im Sinne der Versorgungssicherheit der Einwohner einem unsinnigen Gesetz entsprechend seinen Möglichkeiten nicht zu folgen und für dessen Aufhebung zu wirken“.