Schlagwörter

, ,

Der Stolz soll unserer Mannschaft auch morgen gegen den Rostocker FC nicht abhanden kommen.

Mit dem Rostocker FC empfangen unsere Kicker der TSG Neustrelitz morgen um 14 Uhr im heimischen Parkstadion die aus Sicht von TSG-Coach Maximilian Dentz stärkste Mannschaft der Oberliga Nord. „Die haben eine exzellente Mischung im Kader und können viele Spielpositionen doppelt besetzen“, sagt mir der Fußballtrainer nach dem heutigen Abschlusstraining über die Gäste, die momentan auf Rang 4 der Tabelle stehen.

Das Hinspiel hatten die Neustrelitzer mit 0:2 verloren (Strelitzius berichtete), konnten aber trotzdem aus Sicht meines Blogpartners Maximilian Dentz mithalten. Die Treffer seien zu einem frühen Zeitpunkt gefallen, da habe seine Mannschaft „noch nicht ausgeschlafen“. Das solle diesmal nicht passieren, hellwach vom Anpfiff an wollen sich die Residenzstadtkicker bei ihrer Revanche mutig präsentieren.

Wie sieht es in unserem Kader aus. Zunächst mal warten da „18 hungrige, nach dem Pokalerfolg vor Selbstvertrauen strotzende Jungs“, so Max Dentz, auf die Ostseestädter. „Natürlich werden wir es auch an der nötigen Demut nicht mangeln lassen, aber verstecken müssen wir uns nicht.“ Vom Tabellenplatz 8 kommen wir momentan trotz möglicher dreier Punkte nicht nach oben, sehr wohl aber nach unten, denn die Mahlsdorfer kleben uns am Hacken.

Der Coach hat morgen wie schon angedeutet keine Besetzungsprobleme. Tino Schmunck ist momentan körperlich nicht bei hundert Prozent, er wird wohl weitgehend geschont werden. Dafür ist Oskar Fijalkowsi wieder zurück im Kader. Strelitzius freut sich mit der Mannschaft auf viele Fans morgen im Parkstadion und meldet sich in bekannter Schnelligkeit nach Abpfiff mit dem Spielbericht.