Schlagwörter

, , ,

Foto: NonstopNews Müritz

Zu einer Gasexplosion mit anschließendem Brand ist es am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr im Neubrandenburger Stadtteil Fünfeichen in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Die beiden Bewohner im Alter von 69 und 70 Jahren konnten rechtzeitig evakuiert werden und blieben unverletzt. Das Wohnhaus wurde aber so schwer beschädigt, dass es durch die Mieter nicht weiter genutzt werden kann. Sie kamen bei Verwandten und Bekannten unter.

Die Explosion ist offensichtlich auf den unsachgemäßen Umgang mit einem Propangas-Heizstrahler zurückzuführen. Gegen den 69-Jährigen wurde Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung erstattet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.