Schlagwörter

, , , ,

Ein 17-Jähriger hat sich am späten Sonnabendabend gegen 23 Uhr von Leizen nach Röbel mit der Polizei eine zwanzigminütige Verfolgungsjagd geliefert. Mit im VW Polo ohne Kennzeichen und Versicherung ein 16- und ein 14-Jähriger. Der Fahrzeugführer war lediglich im Besitz einer Prüfungsbescheinigung für das Begleitete Fahren ab 17 Jahre, wobei stets eine Begleitperson im Alter von mindestens 30 Jahren gesetzlich vorgeschrieben ist.

Das mit Standlicht geparkte Auto war zunächst einer Zivilstreife der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren aufgefallen, die mit einem geländegängigen Fahrzeug unterwegs war.Als die Beamten die drei Insassen kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas. Zwischen Leizen und Röbel über Woldzegarten mit hohen Geschwindigkeiten und auf zum Teil unwegsamem Gelände missachtete der junge Mann am Steuer des Fluchtwagens mehrere Verkehrsvorschriften und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Die Verfolger konnten mit Rücksicht auf den Verkehr den Abstand nur halten.

Die gute Zusammenarbeit der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren mit dem Polizeirevier Röbel führte letztlich dazu, dass der VW Polo am Ortseingang Röbel aus Richtung Minzow kommend gestoppt werden konnte. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen, bevor die Jugendlichen ihren Eltern übergeben wurden.