Schlagwörter

, ,

Beim ersten Saisonauftritt im Parkstadion bot die TSG, hier Jannes Harsch am Ball, einen gefälligen Auftritt. Die Tore allerdings schoss der Gegner.

Gut vorbereitet und mit der nötigen Vorsicht empfangen die Oberligisten der TSG Neustrelitz am morgigen Freitagabend um 19 Uhr im MV-Derby den Malchower SV. Die Gäste haben nach drei Spieltagen noch keinen Zähler auf ihrem Konto und könnten die Gefährlichkeit mitbringen, die man gemeinhin angeschlagenen Boxern zuschreibt, wie TSG-Cotrainer Robert Gerhardt mir im Vorfeld der Begegnung gesagt hat.

Unsere Mannschaft wird am heutigen Donnerstagabend um 19 Uhr im Parkstadion noch einmal trainieren, damit sich alle Spieler an die Flutlichtverhältnisse gewöhnen können, auch wenn es nach Einschätzung meines Blogpartners „das beste Flutlicht der Liga“ ist. Er freue sich auch auf die besondere Atmosphäre, die solche Abendspiele mit sich bringen. Zudem sei Malchow nicht so weit entfernt, man könne also mit gutem Besuch im Stadion auch von Gästeseite rechnen. Für die TSG gehe es natürlich darum, vor möglichst vielen eigenen Fans zu Hause die ersten Punkte einzufahren. Im bislang einzigen Heimspiel der noch jungen Saison waren die Platzherren Lichtenberg 47 trotz guten Spiels 0:2 unterlegen (Strelitzius berichtete). Dem stehen ein Sieg (Altlüdersdorf) und ein Remis (Anker Wismar) auswärts gegenüber.

Allerdings muss Trainer Tomasz Grzegorczyk auch diesmal auf Verteidiger Francesco Petrovic verzichten, der immer noch mit einer Bauchmuskelzerrung herumlaboriert. Leider fällt auch Kürsat Cicek im Mttelfeld aus. Der hatte sich schon vor längerer Zeit die Hand gebrochen und muss heute noch einmal operiert werden. Alles Gute wünscht Strelitzius. Wieder mit dabei ist Abwehrmann Nils Röth. Bis morgen im Stadion oder nach dem Spiel an dieser Stelle.

Noch eine Berichtigung: Der FSV Bentwisch, nächster Pokalgegner der TSG Neustrelitz (Strelitzius berichtete), spielt natürlich in der Landesklasse und nicht mehr in der Verbandsliga. Wo Menschen bloggen, passieren Fehler. Entschuldigung!