Schlagwörter

, ,

Facebook hat den WordPress-Bloggern mit seiner Trennungsentscheidung eine bittere Pille verpasst.

Ein paar Worte in eigener Sache an meine derzeit 256 Leser, die mir auf Facebook folgen. Strelitzius hat schon bessere Tage erlebt als den heutigen. Facebook hat es gefallen, mit dem 1. August die direkte Verbindung zu WordPress zu kappen, was mir heute zum Frühstück eingeschenkt wurde. Das heißt, dass auch meine Blogbeiträge nicht mehr automatisch auf Facebook geteilt werden. Ich hoffe, dieses Manko durch noch mehr Handarbeit ausgleichen zu können.

Zuletzt waren es sogar mehr als 600 Follower an dieser Stelle…

Ärgerlich auch, dass besagte 256 Mitglieder der Strelitzius-Gemeinde, die mich bislang über meine Facebook-Seite lesen, mit dem heutigen Tag bei WordPress statistisch nicht mehr existieren. Ein erheblicher Aderlass, nicht eben werbewirksam für meinen Blog, und da fällt mir kein Gegenmittel ein. Den Spezialisten von WordPress, denen ich das Problem geschildert habe, offenbar auch nicht.

Vielleicht entschließt sich ja der eine oder andere Facebook-Freund von Strelitzius, den Blog direkt zu abonnieren. Mit wenigen Klicks auf der linken Außenspalte ist das bewerkstelligt, die Kurzbenachrichtigungen per Mail lassen sich steuern. Das kostenlose Angebot gilt natürlich auch für die Leute, die mir noch uneingeschränkt auf Twitter folgen. Wer weiß, was sich irgendwelche Strategen demnächst einfallen lassen.

So, ich hoffe, das war nicht zu kompliziert. Allen meinen treuen Blogfreunden bei Facebook, Twitter und WordPress noch einen wunderschönen Abend. Man liest sich!