Schlagwörter

, , ,

Ein 44-jähriger Fahrer eines Motorrades der Marke „Suzuki“ ist am heutigen Donnerstag gegen 15.15 Uhr auf der B 96 gestürzt und hat sich schwer verletzt. Aus Richtung Neustrelitz kommend, mussten die  vor ihm fahrenden Verkehrsteilnehmer auf Grund einer roten Ampel ihre
Fahrzeuge anhalten. Die beachtete der Motorradfahrer zu spät. Er versuchte einen Zusammenstoß zu vermeiden und bremste sein Fahrzeug so stark mit der Vorderbremse ab, dass sich sein Motorrad überschlug und er unter den vor ihm befindlichen Pkw rutschte.

Der Mann musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht werden. Dort wurde er stationär aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 4000 Euro.