Schlagwörter

, ,

Der Notruf einer offensichtlich völlig hilflosen und geschwächten Frau ist am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr bei der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg eingegangen. Sie befinde sich in der Nähe von Alt Rehse in einem Waldstück und finde allein nicht zurück, gab die Frau an. Konkrete Angaben konnte sie nicht machen, zudem brach die Verbindung immer wieder ab.

Umgehend machten sich sieben Funkstreifenwagen aus Neubrandenburg und den benachbarten Dienststellen sowie der Bundespolizei auf den Weg. Ein Rettungshubschrauber wurde in die Suche eingebunden. Nachdem das Abfahren und Überfliegen aller Wege, Ackerflächen und Wiesen keinen Erfolg brachte, machten sich die Polizeibeamten zu Fuß daran, die angrenzenden Wälder zu durchsuchen.

Gegen 8.50 Uhr konnte die 58-Jährige, die aus der Gegend stammt, durch die Polizeikräfte aufgefunden werden. Stark unterkühlt und völlig entkräftet wurde sie an den Rettungsdienst übergeben und ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.