Schlagwörter

, , ,

Ein Blitz setzte heute eine Stadtvilla in Neubrandenburg in Brand. Fotos: NonstopNews Müritz

Ein Blitz ist heute Morgen gegen 10 Uhr in Neubrandenburg in eine Stadtvilla am Friedrich-Engels-Ring eingeschlagen. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg sowie der Polizei brannte der gesamte Dachstuhl des Gebäudes auf einer Länge von ca. zehn Metern. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Objekt, welches zum Teil geschäftlich und zum anderen Teil zu Wohnzwecken  genutzt wird.

Die Geschäftsräume waren zum Zeitpunkt des Brandes leer. Aus den vier Wohnungen konnten mit Hilfe der Bundespolizei zwei weibliche und zwei männliche Personen im Alter von 36, 43, 61 und 35 Jahren unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Die Löscharbeiten durch die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg sowie benachbarte Feuerwehren dauern zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch an. Immer wieder flammen Brandnester auf.

Durch den Brand entstand ein erheblicher Sachschaden am Dachstuhl des Gebäudes sowie an den darunterliegenden Wohnungen und Geschäftsräumen, so dass diese nicht mehr bewohnbar bzw. nutzbar sind. Zum entstandenen Gesamtsachschaden können zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine verlässlichen Aussagen getroffen werden.

Insgesamt sind gegenwärtig die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg sowie die Freiwillige Feuerwehr Oststadt mit 30 Kameraden vor Ort. Durch die Löscharbeiten kommt es gegenwärtig noch zu Verkehrseinschränkungen im Bereich des Pferdemarktes sowie des Friedrich-Engels-Rings.