Schlagwörter

, , ,

Als ich gestern an dieser Stelle die Auftritte von G. O’Neill alias Gunnar Nielson in unserer Region angekündigt habe, war das nur die halbe Geschichte. Gemeinsam mit Partnerin Irina bildet der Thüringer Musiker auch noch das Duo „Flaxmill“, das sich ebenfalls der traditionellen irischen Musik verschrieben hat.

Seit nunmehr 20 Jahren besteht die Thüringer Folklore-Band, und noch immer bleibt sie den Zielen aus den „Gründerjahren“ treu: Ausgewählte Lieder und Tänze, arrangiert und vorgetragen in hoher Qualität und vor allem mit dem Anspruch, den Bekanntheitsgrad irischer Weisen bei deutschen Irland- und Musikfans zu erweitern. Bei der aktuellen Besetzung kommt es inzwischen auch vor, dass sich Stücke aus anderen Kulturen ins Repertoire schummeln, ohne allerdings den keltischen Schwerpunkt zu verschieben.

Heraus kommt ein gesunder Mix aus Frohsinn und Schwermut, wilden Instrumentals und einfühlsamen Balladen. Und zu den Liedern, die überwiegend englisch vorgetragen werden, gibt es eine kurze, unterhaltsame Erklärung des Inhalts, sozusagen die Vorab- Story auf Deutsch. Ein Konzert, auf das sich sowohl Gäste wie auch Musiker freuen dürfen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Hier also noch die Auftritte von „Flaxmill“: Fürstensee am 4. August, Feldberg am 7. August, Kratzeburg am 8. August, Schillersdorf am 10. August und Boek am 11. August, jeweils um 19.30 Uhr in den Kirchen.