Schlagwörter

, , ,

Dem Kreistag der Mecklenburgischen Seenplatte liegt ein Haushaltsentwurf für 2015 vor, der eine Halbierung der Kulturmittel auf lächerliche 60 000 Euro vorsieht. Das will der Kunst- und Kulturrat der Seenplatte nicht hinnehmen und ruft für morgen zur Protestaktion auf. Ab 16.30 Uhr soll vor dem Tagungsgebäude, der Mensa der Hochschule in Neubrandenburg, versucht werden, die Abgeordneten von einem Votum zu Gunsten der Kultur zu überzeugen.

Mit Spannung erwartet wird auch die Abstimmung der Volksvertreter über die beiden Modelle zur Zukunft der Theater und Orchester GmbH. Die Neubrandenburger Stadtvertreter hatten sich in der vergangenen Woche nicht von Schwerin unter Druck setzen lassen und die Angelegenheit zurück in die Ausschüsse verwiesen. Der TOG droht nun, eine dringend benötigte Sonderhilfe des Landes nicht zu bekommen. Das hat Kultusminister Matthias Brodkorb (SPD) in einer ersten Reaktion zumindest nicht ausgeschlossen. Die Kreistagssitzung beginnt um 17 Uhr.