Schlagwörter

, , , ,

In der Nacht zum Sonnabend wurde die Polizei gegen 3 Uhr durch einen Hinweisgeber über drei männliche Personen informiert, welche einen Pkw Ford in der Ortschaft Rosenhagen der Gemeinde Lindetal aufgebockt und einen Katalysator entwendet haben sollen. Die Personen seien anschließend mit einem Pkw vom Tatort geflüchtet.

Anhand der Täter- und Fahrzeugbeschreibung konnten die Beamten des Polizeirevieres Friedland einen Pkw mit drei Insassen in Tatortnähe feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Im Innenraum des Fahrzeuges stellten die Beamten diverses Werkzeug und einen Katalysator fest und im Anschluss sicher.

Im Rahmen der Durchsuchung der Tatverdächtigen stellten die Beamten bei einer Person eine betäubungsmittelähnliche Substanz fest und fertigten eine Strafanzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln. Weiterhin verlief bei dem Fahrzeugführer des Pkw ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine. Der Betroffene wurde zur Durchführung einer Blutprobenentnahme in das Klinikum nach Neubrandenburg gebracht.

Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um polnische Staatsangehörige im Alter von 19, 20 und 21 Jahren. Der entstandene Schaden beträgt schätzungsweise 500 Euro. Die weiteren Ermittlungen werden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland geführt.