Schlagwörter

, , ,

Mit nur noch drei Mitgesellschaftern geht die IPSE GmbH ins neue Jahr. Ende November wurde der notarielle Vertrag zur Übertragung der Geschäftsanteile abgeschlossen, wie die Neustrelitzer Stadtvertreter erfuhren. In diesem Vertrag haben der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, das Amt Mecklenburgische Kleinseenplatte, das Amt Neustrelitz-Land, das Amt Röbel-Müritz und die Stadt Friedland ihre Gesellschaftsanteile an die IPSE GmbH veräußert.

Die Übertragung des jeweiligen Geschäftsanteils erfolgt gegen Zahlung eines symbolischen Kaufpreises in Höhe von einem Euro. Als Gesellschafter der IPSE GmbH verbleiben die Stadt Neustrelitz, die Gemeinde Feldberger Seenlandschaft, die Gemeinnützige Servicegesellschaft zur Förderung des Landschafts-, Natur- und Umweltschutzes mbH (GSG) sowie die IPSE GmbH, die selbst Geschäftsanteile hält.