Schlagwörter

, ,

Der frühe Gassigänger fängt vielleicht nicht den Wurm, kann aber andere erfreuliche Erlebnisse haben. Zum Beispiel als einer der ersten Mirower feststellen, dass auf der Schlossinsel endlich die Sturmschäden vom vergangenen Oktober beseitigt werden.

Mein Korrespondent Kevin Lierow hat dann auch gleich mit der Handykamera draufgehalten. Immerhin freut es ihn, dass Hinweise aus der jüngsten Einwohnerversammlung so zügig von der Stadt aufgegriffen wurden. „Den Mund aufmachen lohnt offenbar“, schreibt er mir. Nun wünscht er nur noch den Abgeordneten ein schärferes Auge für Schandflecke im Stadtbild.