Schlagwörter

, ,

„Das Kopf-Kino hört 20 Grad und Frühling und zaubert einen Phantasie-Frühlings-Film in der Rübe. Die Realität wird anders aussehen“, kommentiert Meteorologe Kai Zorn leicht irritiert von einigen Medienberichten die Aussichten auf das kommende Wochenende. Trotz milderer Temperaturen werde es alles andere als gemütlich.

Das Genießerglück des Frühlings beschränke sich mit trocken, teils sonnig und warm auf nur wenige Stunden und auch nur auf ein paar Regionen Deutschlands. Der äußerste Norden bzw. Nordosten bleibe gänzlich außen vor mit heftigem Ost- bis Südostwind und nur wenig über null Grad. „Das wird hier gefühlt richtig fies“, so der Meteorologe in seinem Blog.