Schlagwörter

, ,

Meine Freundin Christiane Bongartz, ihres Zeichens Wesenberger Kinochefin, hat sich gerade bei mir gemeldet. Sie hat für das Startwochenende nach der Winterpause noch einen raffinierten Historien-Thriller drauf gepackt: „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ von 2014 über den Mathematiker Alan Turing, dem es gelang, den Enigma-Code zu knacken. Die Hauptrollen spielen Benedict Cumberbatch und Keira Knightley, Morten Tyldum führte Regie, das Drehbuch schrieb Graham Moore. Anfang 2015 ist der amerikanisch-britische Film in die deutschen Kinos gekommen und wurde unlängst mit einem Oscar für das beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet. Zu sehen ist der Thriller am Freitag und Sonnabend um 20 Uhr sowie am Sonntag um 17 Uhr.

Als Wiederholung wird am Sonnabend um 17 Uhr und am Sonntag um 20 Uhr im Wesenberger Kino „Honig im Kopf“ von und mit Til Schweiger gezeigt. Es ist ein bewegender Film um ein Mädchen (Emma Tiger Schweiger), das ihren an Alzheimer erkrankten Opa (Dieter Hallervorden) auf eine Reise nach Venedig entführt.

Vom 26. März bis 8.April läuft dann in der Woblitzstadt der neue Matthias Schweighöfer Film „Der Nanny“. Familienvater und Karrieremensch Clemens (Matthias Schweighöfer) hat keine Zeit für seine Kinder, weil er ein renommiertes Bauprojekt plant. Dazu gehört auch, angestammte Mieter aus ihren Wohnungen zu jagen. Zu seinen Opfern gehört Rolf (Milan Peschel), der sich das nicht gefallen lassen und Rache nehmen will. Als männliche Nanny schleicht er sich bei Clemens ein, um dem so möglichst viel Schaden zuzufügen. Keine einfache Aufgabe, denn Clemens Kinder Winnie und Theo machen sich einen Sport daraus, jedes Kindermädchen so schnell wie möglich wieder los zu werden.

Gute Unterhaltung wünscht Strelitzius, der seinem Wesenberger Kino auf jeden Fall die Treue hält.