Schlagwörter

, ,

Jöran Hill auf der Piste.

Am vergangenen Sonntag veranstaltete der Radsportverein Königs Wusterhausen/Wildau 93 wieder sein traditionelles Herbstzeitfahren auf dem Kurs in Märkisch Buchholz, das letzte Einzelzeitfahren im Jahr. 203 Fahrer zog es auf die knapp elf Kilometer lange Strecke. Der Neustrelitzer Einzelzeitfahrspezialist Jöran Hill (BSG AOK Nordost) trat noch einmal in der Altersklasse Senioren 3 (Ü 50) an und belegte den dritten sowie in der Gesamtwertung den achten Platz. „Für mich ein gelungener Saisonabschluss“, schreibt mir mein Blogfreund. „Nächstes Jahr geht es dann in der Klasse Senioren 4 (Ü 60) weiter, hört sich doch irgendwie gruselig an…“

Ganz vorn landete erwartungsgemäß in der Altersklasse Senioren 3 und in der Gesamtwertung der Altersklassensieger der letzten beiden Jahre von Europas größten Einzelzeitfahren, dem King of the Lake in Österreich, Holger Koopmann aus Köln.

Jöran Hill (rechts) mit Holger Koopmann vom Team Lexxi Speedbike aus Köln auf dem Treppchen.
Jöran Hill vor dem Start.